30.9.17
Am Morgen noch Sonne, dann ab Mittags leider immer mehr Wolken…
Aber ein neuer Sonnenschein kommt zu Besuch: Willkommen Evi Kumbischinski, schön, daß wir uns wiedersehen!

 

27.9.17 Ein schöner aber auch aufregender Tag! Lena und Katha machen sich an ihrem vorletzten tag auf grosse wanderung zum nächsten berggipfel, der ihnen nun 2 wochen immer vor der nase war… naja, verlaufen auf dem rückweg und schon im dunkeln fuhren franze und chris sie suchen, während ich im Finca-Caravana-‚Internetcafe‘ bei dunkelheit und Kälte und bei schlechtem Netz, versuchte Kontakt zu halten… alles gut gegangen!
HEUTE AM 28.9.17 haben die Mädels sich bei Franze für eine tolle Zeit Hilfe-gegen-Hand mit tollem selbstgefertigten Erinnerungsstück bedankt.
Ich alter Hippie hab heute dann mal ne Fahrradtour durch die Pampas hier gemacht…

 

 

27.9.17 meine Tage auf der Finca-Caravana wollen nicht enden…
Ich fühle mich herrlich wohl hier und mag die tollen Menschen hier!
Gestern Abend wurde Richtfest des neuen von der klasse netten Mannschaft der UgH-Helfern erbauten Hühnerstall gefeiert,
zünftig mit einem leckeren selbstgemachten Sangria mit leckeren Obststückchen, die es in sich hatten 😄
Und danach hockten wir alle zusammen wieder so nett am Lagerfeuer!
Danke an Euch Lieben, daß ich dabei sein kann! 😆

 

 

 

 

23.9.17 Finca-Caravane.de erforschen und erleben:

Die Nacht war ziemlich kühl -tut gut – Morgens dann noch paar wolken und immer mehr Sonne. Warm, fast heiss, da hab ich mal begonnen, das Udo-Mobil vorne von 7000km Fahrten der letzten Woche zu säubern.

Nochmal dann die Finka-Caravana mehr entdeckt:

Wow, Moringabaumzöglinge und Vieles mehr werden liebevoll hochgepäppelt, gegen Sonne und starken Wind geschützt.

Der Moringabaum, Meerrettichbaum, oder auch Behenbaum, Behennussbaum, Klärmittelbaum, Trommelstockbaum, Pferderettichbaum und wie manche andere Pflanzenarten auch Wunderbaum genannt, gehört zur Familie der Bennussgewächse. Wikipedia
Wissenschaftlicher Name: Moringa oleifera
Höhere Klassifizierung: Moringa

Endlose Einmachgläser mit Feigen und weis-ich-nicht-Marmeladen und Vieles Mehr.

Liebevolle Dekorationen überall verteilt, die vom Fincahund gut beobachtet werden….

Abends gab es es dann von Franze zubereitete PAELLA… eine Veganpfanne und eine Fleischpfanne. Es war ein Gedicht, ein Zungenschmaus!😄 Sehr sehr lecker und, ich glaube eine der besten Paella’s, die ich in meinem jungen Leben kosten durfte!

Danke sehr an den fantastischen Küchenchef!

 

 

 

 

 

 

 

 

22.9.17

Mein Internet weiß nicht wo ich hier bin 😅 http://www.finca-caravana.de bei Yecla in der total wunderbaren Steppe!
Wurde sehr herzlich von dem ‚deutsch-spanier-afrikaner‘ Zimmermann und Fincaverwalter Franze Marschall begrüßt und willkommen geheißen! Danke Franze, endlich hab ich es hier hin geschafft.
Wahnsinniges SCHÖNES hast Du hier geschaffen, da fühlt sich der alte Hippie direkt sehr wohl und ‚zuhause‘ und bedauere nur, daß meine Hexe Christine Bremer nicht dabei ist 😣
FREUE MICH auf Deine Einladung zum heutigen Lagerfeuer! 😃

 

 

 

 

 

 

 

 

WER HIER NICHT VORBEI KOMMT IST SELBER SCHULD 😎

21.9.17 Bin heute in Cullera stehen geblieben, schön warm und sonnig mit erfrischender Meeresbrise. 2 Mal baden gegangen 😅 und mein Solarkoffer produziert bestens…
Morgen fahre ich dann endlich zum ersten Mal zu Franze auf die Finca-Caravana…. FREU!

 

 

 

 

20.9.17 Teddy Meier hat es bis Javea und ich nur bis Cullera geschafft (noch ziemlich leer hier)
Wetter ist bombig und sehr warm…
Kühlschrank, frischwasser, gas usw alles voll… da könnte ich eigentlich bischen hierbleiben…😉

 

 

 

 

19.9.17 Wir haben es wieder getan und es war toll und schön!
Teddy Meier und ich haben uns wieder getroffen und die ‚Wintersaison‘ gemeinsam eröffnet.
Spätzle Fritz war wie erwartet…(Erwartungen waren nicht sehr hoch) 😅
Der ‚arme‘ Teddy war auf dem riesigen Parkplatz der einzigste ‚Ausländerbub‘ unter allen Deutschen 😂

 

 

 

 

 

18.9.17 Ein herrlicher heißer Sonnentag bei und mit einer tollen lieben Gastgeberin Silvia Stauffer !
Danke für ein komplettes leckeres Frühstück! Danke, daß ich Deinen erfrischenden Pool geniessen konnte.
Gegen Mittag füllte sich der Campus noch mit Isabelle Isabelle Belle Maus und Buffy und wir hatten viel Spass zusammen.
Danke an Buffy, der uns Abends bekochte und mit wunderbarem Pasta und selbstgemachter Tomatensauce beglückte!
Ich werde heute ein wenig weiterziehen, a b e r ganz sicher wiederkommen 😀😘

Weiterziehen? Ja, knapp 20km zum Spätzle Fritz um meinen Kumpel Teddy Meier wiederzutreffen! 😃

 

 

 

 

 

 

17.9.17 gemütlich vom Ebrodelta südlich an der Küste über st. Charles de la rapida, vinaros, Benicarlo, Peniscola nach Calig ins Campo zu lieber Freundin Silvia Staufferuffer vorgestossen…
Wir hatten endlos zu quatschen und sind Abends dann noch ne leckere Pizza mit nem Fläschlein Vino ‚runterspülen‘ gegangen.
Ich wurde überredet, noch bis dienstag hier zu bleiben, da sich für heute noch Isabelle Belle Maus bei Silvia angesagt hat… das wäre toll und ich bin gespannt 😄

 

 

 

 

 

 

16.9.17 HURRA, SONNE ist wieder da!
Ein wenig im Ebrodelta rumgekurft, Reisfelder sind schon meistens abgeerntet,

und traumhaften Stellplatz direkt hinter Riumar am endlosen Surferstrand gefunden…
Da musste ich doch glatt das Wasser des Mittelmeer testen: noch herrlich angenehm warm!

 

 

 

 

 

 

15.9.17 von Arguedas aus der heute regnerischen ‚Wüste‘ fahre ich bei vielen Schauer über endlose Landstraßen, teilweise eng, holprig und kurvig das Ebrotal runter zum Mittelmeer ins Ebrodelta…
Für Morgen und die Tage ist wieder sonniges Wetter angesagt 😎
Unterwegs wieder bei DIA eingekauft (immer noch kein MERCADONA) und endlich 2 Repsol-Propangasflaschen getauscht bekommen😆
Diesel schwankt zwischen EUR 1,10 (Marken) und 0,98 (billige Automatentankstellen)

 

 

 

 

 

14.9.17 Ein MUST-GO:
Heute 3-Stundentour durch die imposante herrliche Wüstenlandschaft von der Bardenas Reales über endlose 38km-Sand- und Steinpiste gerollt.
Ein wirklich grandioses Erlebnis (pure Natur ohne kitschige Westernstädtchen) un unglaubliches Licht- und Farbspiel.
Hoch über mir immer wieder kreisende Düsenjäger, das Zentrum ist militärisches Sperrgebiet… aber läßt sich sehr gut umfahren.
http://www.bardenasreales.es/turismo_1u.htm

 

 

 

 

 

 

13.9.17 heutige Etappe ins Landesinnere gut geschafft mit wieder endlosen kleinen wunderschönen Bergstrassen im Morgentau und dann guten Schnellstraßen und Autovias (kostenlose Autobahnen) nach Arguedas…
(Atlantikküste ist sehr schön, aber viel zu steil und bergisch für den hinkenden Hippie)
Toller kostenloser Stellplatz direkt am Naturreservat der Halbwüste Bardenas Reales
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bardenas_Reales
Nu erst mal Siesta bei 27 ° im Schatten mit nem kühlen Vino Blanco… hier bleib ich erstmal…
Und morgen dann erfahren und erforschen der Wüstenlandschaft…

 

 

 

 

 

 

 

Mhh, leckeres spanisches Rindfleisch (escalopines Ternera 8eur/kg) ganz dünn und sehr kurz mit bretonischen Blauzwiebeln gebraten 😀
Hier in den kleinen Städtchen gibt es nicht meinen Lieblings-Supermarkt Mercadona, heute also bei DIA (billiger Supermarkt) gekauft…. gut und sehr lecker!
Warum gibts so eine Qualität nicht im ‚reichen und satten‘ old germany?

20170912_190554

12.9.17 von vor Bordeaux nach Lekeitio (Spanien) 325km, die es in sich hatten.
Um Bordeaux endlos lange Staus und bis Grenzstation Irun sehr mühsam…
Zur Belohnung gings dann erst richtig los:
kleine kurvige Bergsträsschen und endlose enge Serpentinen. Die Küste lang…..
VIVA ESPANIA!
…aber nu reichts! Mal überlegen und planen, ob ich morgen langsam ins Landesinnere stosse…

 

 

 

 

 

 

11.9.17 Heute 6 Uhr gestartet, 18 Uhr Feierabend = 585km ohne Maut geschafft und kurz vor Bordeaux.
Hurra, morgen gehts an den Atlantik, aber ich denke erst über die spanische Grenze 😆

 

 

 

 

 

 

10.9.17 17:00 Uhr Lagebericht: von Wuppertal 560km weiter nach Frankreich in die Champagne vorgestossen.
Wetter und Temperaturen sehr angenehm und warm.
Übernachtung auf Holzplatz in den Weinbergen…

 

 

 

 

 

 

 

9.9.17 sehr regnerische Fahrt von Ostfriesland nach Wuppertal, um dort meinen Sohn Daniel zu besuchen. Hat sich gelohnt und wir hatten einen wundervollen Tratschabend im Wuppertaler Brauhaus mit leckerem Bier und Flammkuchen! Morgen gehts weiter nach luxemburg und Frankreich…

 

 

 

 

 

 

8.9.17 zurück nach Ostfresien: alle reifen überprüfen lassen, gasflaschen alle voll und heute Abend mit Tochter und Enkelin noch mal lecker Steak essen… ab morgen gehts südwärts…😆

20170908_175147

Bei dem plötzlichen nass-kaltem Herbstwetter wird es höchste Zeit wegzukommen; morgen noch Zwischenstopp beim Sohnemann am Brauhaus WUPPERTAL😃

 

 

 

 

 

 


7.9.17 Abends noch Treffen mit Tochter Sigrid und Enkel Aron…

6.9.17

Hurra, nu hat mein Udo-Mobil auch noch neue Hinterreifen (nach dem Reifenpatzer in der Bretagne) und damit rückt die Abfahrt nach Süden immer näher!

Schnell nochmal nach Bremen und Hexe besuchen…

5.8.17

Ja, es wird schon herbstlich und nachtkalt. Stehe in Ostfriesland und treffe die letzten Vorbereitungen für meine erneute Winterfahrt in den Süden.

spanische Gasflaschen kommen an Board und die Tage noch 2 neue Hinterreifen für’s UDO-Mobil…

Dann kann es losgehen. 1. Etappe wird mich nach Wuppertal führen, meinen Sohnemann besuchen, bevor ich dann ganz gemütlich ohne Mautstrassen nach und durch Frankreich rolle.

Wieder die übliche Strecke durchs Rhonetal, oder, da es ja noch jahreszeitlich früh ist, schräg durch La France an den Atlantik und Nordspanien?

Egal, ich freue mich!

Freue mich auch, unterwegs wieder viele alte und neue Freunde zu treffen!

Advertisements